Navigation überspringen
id="trbo-above-first-editorial"

STARKE KINDER MACHEN THEATER

Förderprogramm Theater.Klasse.

Der landesweit ausgeschriebene Förderwettbewerb der Stiftung Ravensburger Verlag unterstützt seit 2022 Theater an Schulen mit jeweils bis zu 3.500 Euro.
Szenen aus den Aufführungen der beteiligten Schulen, die Jungen und Mädchen auf Theaterbühnen zeigt
Vorhang auf für Theater.Klasse: Im Frühjahr 2022 startete das neue Förderprogramm der Stiftung Ravensburger Verlag. „Theater.Klasse. will die Persönlichkeit von Kindern und Jugendlichen stärken und ihr Interesse an künstlerisch-ästhetischer Bildung wecken“, erläutert Stiftungsvorstand Johannes Hauenstein.
Die eigene Kreativität, Ausdrucksfähigkeit und soziale Kompetenzen entdecken: „Dritt- bis Achtklässlern wollen wir mit Theater.Klasse. einen Weg zur Selbstwirksamkeit aufzeigen, die sie selbstbewusster mit schwierigen Situationen umgehen lässt“, skizziert Hauenstein einen der Effekte von Theater auf die vom Programm angesprochene Altersgruppe. Daneben soll so auch der Zugang zu den Künsten gezeigt werden, insbesondere zu Musik, bildender Kunst und Literatur. Der Schultheater-Experte Jürgen Mack, federführendes Jurymitglied, erklärt: „In diesem Pilotprojekt können Schulen theaterpädagogische Projekte entwickeln, die exemplarisch Möglichkeiten aufzeigen, wie solche Themen in Schulen kompetent angeleitet werden können, auch wenn es ein Schulfach Theater derzeit nicht gibt.“

Öffentlicher Auftritt
Ob Youtube-Film oder Livestream der Aufführung in der Aula: Theater.Klasse. bietet den Kindern auch die Chance, sich mit Medien inhaltlich, technisch und konzeptionell auseinanderzusetzen. Am Ende des Projekts steht die Aufführung – und damit gehen für die Kinder wichtige Erfahrungen einher: die des Lampenfiebers und der Freude über den „großen Augenblick“, wenn sie ihre neu gewonnenen Erkenntnisse auf der Bühne vorführen. Einen Einblick in alle Theaterprojekte präsentiert im Anschluss die Website theaterklasse.de .
Die eigene Kreativität, Ausdrucksfähigkeit und soziale Kompetenzen entdecken: „Dritt- bis Achtklässlern wollen wir mit Theater.Klasse. einen Weg zur Selbstwirksamkeit aufzeigen, die sie selbstbewusster mit schwierigen Situationen umgehen lässt“, skizziert Hauenstein einen der Effekte von Theater auf die vom Programm angesprochene Altersgruppe. Daneben soll so auch der Zugang zu den Künsten gezeigt werden, insbesondere zu Musik, bildender Kunst und Literatur. Der Schultheater-Experte Jürgen Mack, federführendes Jurymitglied, erklärt: „In diesem Pilotprojekt können Schulen theaterpädagogische Projekte entwickeln, die exemplarisch Möglichkeiten aufzeigen, wie solche Themen in Schulen kompetent angeleitet werden können, auch wenn es ein Schulfach Theater derzeit nicht gibt.“

Öffentlicher Auftritt
Ob Youtube-Film oder Livestream der Aufführung in der Aula: Theater.Klasse. bietet den Kindern auch die Chance, sich mit Medien inhaltlich, technisch und konzeptionell auseinanderzusetzen. Am Ende des Projekts steht die Aufführung – und damit gehen für die Kinder wichtige Erfahrungen einher: die des Lampenfiebers und der Freude über den „großen Augenblick“, wenn sie ihre neu gewonnenen Erkenntnisse auf der Bühne vorführen. Einen Einblick in alle Theaterprojekte präsentiert im Anschluss die Website theaterklasse.de .
Bewerbung über theaterklasse.de, Jury wählt aus
Eine Fachjury entscheidet, wer die beantragten Fördermittel erhält – pro Projekt bis zu 3.500 Euro. Interessierte Schulen aus Bayern bewerben sich noch bis 13. März 2024 für ihre 3. bis 8. Klassen über theaterklasse.de.

Mit Unterstützung des Bundesverbands Theater in Schulen, des Landesverbands Theater in Schulen Baden-Württemberg und der Landesarbeitsgemeinschaft Theater und Film an den Bayerischen Schulen

NEUE MELDUNGEN ZUM PROJEKT

Logo Theater.Klasse. mit Schriftzug und einem Mosaik aus Impressionen vergangener Schultheater-Aufführungen

Bewerbungsstart für Theater.Klasse. 2024/2025 in Bayern

Noch bis 13. März 2024 können sich Lehrpersonen aller allgemeinbildenden Schulen in Bayern um bis zu 3.500 Euro Fördersumme für Theater-Projekte ihrer 3. bis 8. Klassen bewerben.
Titelseite der Internetseite theaterklasse.de, die die Projektdokumentationen des Jahrgangs 2022/2023 aus Baden-Württemberg zeigt

Vorhang auf: Prämierte Theater.Klasse.-Schulen führen im Internet ihre Projekte vor

Theateraufführungen des Debüt-Jahrgangs aus ganz Baden-Württemberg online auf theaterklasse.de vorgestellt

Wenn der Stundenplan zum Spielplan wird: prämierte Theater.Klasse.-Projekte starten

Stiftung Ravensburger Verlag vergibt über 60.000 Euro Preisgeld für 21 Theaterprojekte an baden-württembergischen Schulen / erfolgreicher erster Durchgang des neuen Förderprogramms

Jetzt bewerben für Theater.Klasse.

Noch bis 26. April 2022 können Schulen aus Baden-Württemberg Theaterprojekt-Ideen einreichen, die die Stiftung Ravensburger Verlag mit bis zu 3.500 Euro fördert.

Pressemeldung "Starke Kinder machen Theater"

Bewerbungsstart für Theater.Klasse: Das neue Förderprojekt der Stiftung Ravensburger Verlag unterstützt Theater an Schulen in Baden-Württemberg mit jeweils bis zu 3.500 Euro.
Trennstrich
Fotocredits: © Paul Silberberg © Svetlana Lazarenka · AdobeStock © Scott Griessel · Creatista · AdobeStock © Pavel Losevsky · AdobeStock © Deyan Georgiev · AdobeStock © HighwayStarz · AdobeStock © aerogondo · AdobeStock © wernerimages · AdobeStock © Oleg Kopyov · AdobeStock © keleny · AdobeStock
id="trbo-below-fragment-0"